`Mal wat Kante zeigen

Zwischen Bahnhofstraße und Bußmanns Wegbefindet sich die denkmalgeschützte Parkanlageam Ehrenmal. Durch Stürme wurden der Park und das Ehrenmal, welches an die Folgen der Weltkriege erinnert, stark beschädigt. Jetzt kommt es zu einer umfassenden Erneuerung des Parks und des Bauwerks Ehrenmal.

Damit die Erinnerung an die Kriege des 20. Jahrhunderts auch für die junge Generationen im 21. Jahrhundert noch nachvollziehbar ist, wird das Ehrenmal künftig von einem umlaufender „Friedenspfad“ umgeben. Hier wird es Erläuterungen zum Ehrenmal, zur Stadtgeschichte und Verweise auf aktuelle Gewaltkonflikte geben.

Als Besonderheit haben alle Wattenscheider*innen die Chance, sich mit einem ganz persönlichen Beitrag für
den Frieden zu verewigen: Entlang der Wege werden 12 Metallkanten installiert, die mit Statements versehen sind. Bis zum 15. November 2019 sind alle Interessierten aufgerufen, ihren Beitrag für den Frieden im Stadtteilbüro abzugeben. Danach wählt eine Jury die 12 Beiträge aus, welche anschließend am Friedenspfad gebaut werden.

Wer mitmachen will, kann entweder den folgenden Satz vervollständigen: „Wer Frieden will, …“ oder einen eigenen Satz frei formulieren. Der Beitrag ist auf max. 140 Zeichen begrenzt!

Die verlinkte PDF kann am Computer ausgefüllt und dann per Mail an info@wat-bewegen.de versendet werden. Natürlich können Beiträge auch postalisch an das Stadtteilmanagement Soziale Stadt Wattenscheid, Westenfelder Straße 1, 44866 Bochum geschickt werden. Oder Sie geben Ihren Vorschlag direkt im Stadtteilbüro ab. Es können nur Beiträge berücksichtigt werden, bei denen folgende Angaben gemacht wurden: Vorname und Alter!