Stadtgarten

Stadtgarten Wattenscheid

Attraktivierung des Stadtgartens

 

Im Rahmen des Stadterneuerungsprozesses soll eine Attraktivierung des Wattenscheider Stadtgartens als zentrale, innerstädtische Grünfläche zu einem Erholungsort der Sinne erfolgen. Ziele sind die Aufwertung von Bewegungs-, Freizeit- und Erholungsangeboten sowie die Ausweitung der Sinneserfahrungen durch mehr Pflanzen, Stauden sowie Bewegungs- und Verweilmöglichkeiten bei Beibehaltung des historischen Parkcharakters.

In einem intensiven Planungs- und Beteiligungsprozess wurden die einzelnen Planungsinhalte in einem Planentwurf zusammengefasst und dargestellt. Über die öffentlichen Beteiligungsformate hinaus wird ein konstruktiver und fortlaufender Dialog mit verschiedenen Nutzergruppen des Parks gepflegt. Die Entwurfsplanung respektiert die historische Gestaltung der Parkanlage und setzt räumliche und qualitative Akzente. Der Kinderspielplatz erfährt eine umfangreiche Erneuerung. Die Rasenflächen und die Liegewiese bleiben erhalten, werden aber in Teilen eine extensivere Nutzung und Pflege erfahren. Die nördliche Teichanlage wird zur Verbesserung der Wasserqualität saniert werden. Mit dem neugestalteten „Platz am Teich“ erhält die Teichanlage einen direkten Zugang zum Sitzen und Verweilen. Das bestehende Wegesystem wird instandgesetzt und durch neue Wege ergänzt. Eine frühere Baumallee westlich des Teiches wird durch ergänzende Bäume wiederhergestellt.

Nach dem Beschluss der Entwurfsplanung durch die Bezirksvertretung wird die Ausführungsplanung vorbereitet. Die Abstimmung mit Planungen auf angrenzenden Flächen wie Vogelpark und ehemaliger Betriebshof erfolgt fortlaufend. Der Start der Baumaßnahme ist für 2021 vorgesehen.