Seit 2017 gibt es die Quartiershausmeister in Wattenscheid-Mitte, die wichtiger Bestandteil der Sozialen Stadt sind. Täglich drehen sie ihre Runden durch das Stadterneuerungsgebiet und tragen dadurch aktiv zu einer Verbesserung des Sicherheitsempfindens, der Ordnung und der Sauberkeit in Wattenscheid-Mitte bei: Ordnungsstörungen und Missstände wie wilde Müllkippen werden den zuständigen Ämtern gemeldet, kleinere Mängel werden auch selbstständig behoben. Zudem sind sie stets für die Bürger*innen ansprechbar und geben Informationen an das Stadtteilmanagement weiter.

Auch an deren Stellen stehen sie unterstützend zur Seite, indem sie bei Festen auf- und abbauen, mit dem Verteilen von Plakaten und Flyern für eine entsprechende Bewerbung sorgen sowie das Stadtteilequipment (angeschafft über den Verfügungsfond und ausleihbar für gemeinnützige Veranstaltungen) verleihen und lagern.

Nach erfolgreichen Jahren des Projektes „Quartiershausmeister in Wattenscheid–Mitte“, freuen wir uns, dass das Projekt nach vielen Gesprächen mit dem Jobcenter und der Bochumer Beschäftigungsgesellschaft und daraus folgender gemeinsamer Projektentwicklung über einen neuen Förderbescheid weitergeführt werden kann. Die AWO Ruhr-Mitte hat die Stellen mit 3 Quartiershausmeistern und 1 Quartiershausmeisterin neu besetzt, welche nun wieder in zwei Schichten vor- und nachmittags im Stadtteil präsent sind.